Lai da Sontga Maria

gepaddelt am 22.07.2019 / Makai boards SHAKA 8'2

Wetter bewölkt 26 Grad

Länge 3 Km, Paddelzeit 30min

Empfehlung: Auf Steine werfende Fischer achten!

Beim Lai da Sontga Maria war das Erlebnis eher von einer negativen, zwischenmenschlichen Situation geprägt. Die offizielle Aussage des Kraftwerksbetreibers ist, dass der See in einer touristisch genutzten Zone liegt und das Befahren auf dem See nicht verboten werden kann, aber auch nicht bewilligt wird. Das Kraftwerk weist lediglich darauf hin, dass jegliche Aktivität auf eigene Gefahr und Verantwortung erfolgt.


Zwei Fischer vor Ort, welche bereits über 30 Jahren an diesem See fischten, konnte dies nicht glauben und akzeptieren, da Sie bis anhin nie Wassersport auf dem See erlebt haben. Jegliche Erklärungen meinerseits liefen ins Leere. Als ich mich anschliessend trotz Mahnungen der Fischer auf den See begab, resultierte dies in einer Schimpftirade und Steinen, die nach mir geworfen wurden. Zum Glück war die Reichweite der Herren nicht gegeben und so wurde ich nicht getroffen.


Die anschliessende Tour war durch dieses Ereignis etwas verstimmt und ich versuchte so gut es geht die Bergwelt um den Lukmanier Pass herum zu geniessen. Ich bin vorbei an schönen Blumenfeldern, Bächen und Murmeltieren gepaddelt und hat stehts die Berggipfel im Blick bis zum Ziel beim Hospiz auf dem Lukmanier Pass.


Fazit: Keine Einstiegsmöglichkeiten bei der Staumauer. Aufbrausende Fischer beim Einlaufstollen und Einstieg.

DSC_0430s.JPG
 

Meine Strecke & Infos

(Paddeldistanz 2.1km)
Der Einstieg war am Nordöstlichen Ende des Sees ca. 300 m von der Staumauer entfernt beim Parkplatz. der Ausstieg war am Südlichen Ende des Sees beim Hospiz. Gratis Parkplätze vorhanden.

 

Bildergalerie Lai da Sontga Maria

 
  • Facebook

©2019 by SUP 50 lakes of Switzerland. Proudly created with Wix.com